Die Stiftung der Zieglerschen
Wir sind Mitglied im
Suche

Vesperkirche 2013

Hilfe im umfassenden Sinn

Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk des Kirchenbezirks haben die Zieglerschen die Vesperkirche ins Leben gerufen. Die Vesperkirche handelt im ursprünglich diakonischen Auftrag und bringt im Namen Jesu Hilfe zu denen, die sie jetzt und heute nötig haben - nunmehr bereits im fünften Jahr.

Das wesentliche Ziel dieses Projektes ist es, Menschen in finanziell und sozial benachteiligten Lebensverhältnissen einzuladen in eine lebendige Kirche. Lebendige Kirche bedeutet: Hier ist es warm, hier gibt es ein günstiges (im Einzelfall auch kostenfreies) reichhaltiges Essen, kostenfreie Dienstleistungsangebote, Beratung und Kultur sowie vor allem eine offene und von sozialer Abgrenzung freie Gemeinschaft. Durch eine vorbehaltlose Einladung kommen Menschen aller sozialen Schichten, Religionen, Herkunft und Ziele in die Vesperkirche. Diese Gemeinschaft ermöglicht den Blick und den Austausch über Grenzen hinweg. Getragen wird die Vesperkirche von der intensiven Mitarbeit vieler ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die Johannes-Ziegler-Stiftung beteiligte sich an den Aufwendungen für die Vesperkirche in den letzten Jahren mit insgesamt 7.500 €, davon 2012 mit 2.000 €.


Ein Besucher der Vesperkirche.


 

« Zurück zur Projektübersicht

 

WAS WIR FÖRDERN

Die Johannes-Ziegler-Stiftung fördert laut Satzung in erster Linie Aufgaben und Projekte aus den Arbeitsbereichen der »Zieglerschen: aus der Altenhilfe und der Behindertenhilfe, aus der Jugendhilfe und dem Hör-Sprachzentrum, aus der Suchthilfe und aus unseren Integrationsunternehmen.

Für jedes Arbeitsfeld der Zieglerschen gibt es in der Johannes-Ziegler-Stiftung einen eigenen Stiftungsfonds:

» Stiftungsfonds für Menschen im Alter
» Stiftungsfonds für Menschen mit
   Behinderung
» Stiftungsfonds für Menschen mit
   Suchterkrankung
» Stiftungsfonds für Kinder und
   Jugendliche
» Stiftungsfonds für Bildung und
   Qualifizierung
» August-Friedrich-Oßwald-Stiftung –
   Stiftungsfonds für Menschen mit
   Hör- und Sprachbehinderung