Die Stiftung der Zieglerschen
Wir sind Mitglied im
Suche

19.12.2016 - Bad Saulgau

»Volles Haus« beim Weihnachts-Konzert von Henriette Gärtner

Rund 150 Gäste, darunter Landrätin Stefanie Bürkle und »Barney« Bitterwolf, kommen zur Neuauflage von Kunst.Kultur.Kapelle

Spendenübergabe mit dem Stiftungsratsvorsitzenden Werner Baur, Klaus Collmann (TD Erwerbergesellschaft mbH), Rolf Baumann (Vorstand) und Michel Veyssere (TD Erwerbergesellschaft mbH).

Bis zu ihrem zwölften Lebensjahr spielte sie nur nach Gehör und konnte keine Noten lesen. »Mit der Zeit ist Klavierspielen für mich wie eine Art Droge geworden. Wenn ich zwei Tage nicht spiele, fehlt mir etwas, da kribbeln mir die Finger«, erzählt die überregional bekannte Pianistin Henriette Gärtner bei ihrem Auftritt am Freitag. Gärtner engagiert sich bei Kunst.Kultur.Kapelle für die Patientinnen der Bad Saulgauer Fachklinik Höchsten. Ihrer Meinung nach benötigen Suchtkranke einen Ort, an dem sie zur Ruhe und den Weg zu sich selbst finden können – einen Ort wie die Bad Saulgauer Fachklinik Höchsten. Gärtner engagiert sich im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kunst.Kultur.Kapelle«.

Veranstaltet wird das Weihnachtskonzert von der Johannes-Ziegler-Stiftung, der Stiftung der Zieglerschen. »Ob als Spender, Ehrenamtlicher oder Fürsprecher – wir sind allen für die Verbundenheit sehr dankbar. Daher haben wir für Sie die Veranstaltungsreihe Kunst.Kultur.Kapelle nach fünf Jahren wieder ins Leben gerufen«, betont Stiftungsvorstand Rolf Baumann bei seiner Ansprache. Virtuos spielt Gärtner Stücke von Bach, Beethoven und Schubert aus ihrem neuen Programm »Tastenzauber«. Der anhaltende Applaus zeigt deutlich – das Publikum, darunter auch die Sigmaringer Landrätin Stefanie Bürkle und der über den SWR bekannte Künstler Bernhard »Barney« Bitterwolf – ist begeistert. Der Abend hält auch noch eine Überraschung parat. Klaus Collmann von der TD Erwerbergesellschaft mbH bringt noch ein vorweihnachtliches Geschenk mit. Er überreicht dem Stiftungsratssvorsitzenden, Oberkirchenrat Werner Baur, einen Spendenscheck in Höhe von 26.000 Euro. Mit dem Geld wird die vierwöchige Altshausener Ferienfreizeit für Kinder aus einkommensschwachen Familien und »Gemeinsam bauen für alle!«, ein Bauprojekt zur Gestaltung der Außenanlagen vom Martinshaus Kleintobel, in Berg unterstützt. »Ihre Spende ist Ausdruck zwischenmenschlicher Wärme. Eine Wärme die unsere Gesellschaft gerade in der heutigen Zeit so dringend braucht«, freut sich Baur.

Die Johannes-Ziegler-Stiftung ist die »Stiftung der Zieglerschen«. Die Stiftung unterstützt die Zieglerschen und stärkt nachhaltig deren Arbeit, indem sie Vorhaben aus den Arbeitsbereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendhilfe, Suchthilfe und dem Integrationsunternehmen, die die Lebensqualität der Menschen spürbar verbessert, fördert und für die es keine andere Finanzierung gibt. Selbst übernimmt die Johannes-Ziegler-Stiftung Aufgaben aus dem Bereich »Armutsdiakonie«. So führt sie beispielsweise gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Ravensburg die Ravensburger Vesperkirche durch. Die Stiftung knüpft an die Tradition der Gründer der Zieglerschen an und sichert langfristig und zukunftsorientiert, was das Unternehmen in mehr als 175 Jahren aufgebaut hat.

Weitere Informationen: www.johannes-ziegler-stiftung.de

Matthias Braitinger | Fotos: Katharina Stohr

« Zurück zur Newsübersicht


Wir sind »DIE Stiftung der Zieglerschen« und fördern Aufgaben und Projekte aus den Arbeitsbereichen des Unternehmens: aus der »Altenhilfe und der »Behindertenhilfe, aus der »Jugendhilfe, dem »Hör-Sprachzentrum, der »Suchthilfe und der »Neuland gGmbH.