Die Stiftung der Zieglerschen
Wir sind Mitglied im
Suche

06.12.2017 - Bad Saulgau

Konzert mit den Schlagerstars Anita und Alexandra Hofmann

Die Johannes-Ziegler-Stiftung sagt Danke!

Die Johannes-Ziegler-Stiftung, die Stiftung der Zieglerschen mit Sitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf, hatte am 24. November zu einem besonderen Abend geladen. Als Dankeschön für ihre vielen Spender, Stifter, Ehrenamtlichen und Fürsprecher des zurückliegenden Jahres trat bei einem Benefizkonzert in der Fachklinik Höchsten in Bad Saulgau das bekannte Schlagerduo Anita und Alexandra Hofmann auf. Und Geld für die Arbeit der Zieglerschen gab es an diesem Abend auch noch: Die Siegfried-Gebhart-Stiftung unterstützt das Projekt „Jobcoach" der Behindertenhilfe der Zieglerschen mit 32.000 Euro.

Das Dankeschön ist schon zur guten Tradition geworden. Und am Jahresende soll gefeiert werden. Hunderte ehrenamtliche Helfer, Spender und Stifter unterstützen jährlich die Arbeit der Johannes-Ziegler-Stiftung. Am 24. November war es wieder soweit. Gottfried Heinzmann und Rolf Baumann hatten in ihrer Funktion als Vorstände der Johannes-Ziegler-Stiftung zu einem Benefizabend in die Fachklinik Höchsten in Bad Saulgau geladen. „Dankbar blicken wir auf die Stiftungsarbeit des vergangenen Jahres zurück. Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Freunden und Förderern Danke zu sagen", betonten Heinzmann und Baumann. Rund 120 Gäste waren ihrer Einladung gefolgt.
Der Abend wurde für die Gäste zu einem großen Erlebnis, der Auftritt von Anita und Alexandra Hoffmann zum emotionalen Höhepunkt. Das aus Meßkirch im Landkreis Sigmaringen stammende Schlagerduo begeisterte das Publikum mit seinen Hits. Mit ihrer Mischung aus Rock'n Roll, Disco Sound, Musicals, Klassik, Pop und Rock trafen sie den Geschmack ihrer Zuhörer. Groß war der Applaus am Ende des Konzerts. Und die beiden hatten die Johannes-Ziegler-Stiftung in ihr Herz geschlossen: „Wir sind uns ganz sicher, dass wir Ihre Stiftung nicht aus den Augen verlieren werden." Mit einem Buffet, vielen Begegnungen und einer Autogrammstunde von Anita und Alexandra Hofmann klang der Abend aus.
Stiftungsvorstand Gottfried Heinzmann zeigte sich beeindruckt vom Auftritt der beiden Schwestern. „120 begeisterte und zufriedene Gäste, tosender Beifall und glückliche Patientinnen und Menschen mit Behinderung – diese Veranstaltung war ein voller Erfolg." Heinzmann beeindruckte auch die Offenheit der beiden Musikerinnen, wie sie mit eigenen biografischen Tiefen die Zuhörer an diesem Abend überraschten. „Ihr positiver Umgang damit wirkt sicherlich beispielgebend auch für unsere suchtkranken Patientinnen in der Bad Saulgauer Fachklinik Höchsten", sagte Heinzmann, „denn prominente Vorbilder helfen – gerade in schwierigen Zeiten." Für Jessica Ruppert, die in einer Einrichtung der Zieglerschen lebt, wurde dieser Abend zum unvergesslichen Moment. Anita und Alexandra Hofmann nahmen sich Zeit für eine persönliche Begegnung mit ihrem Fan.

Der Abend hält auch noch eine Überraschung parat. Peter Bresinski, Stiftungsratsvorsitzender und Siegfried Gebhart, Gründer, von der Siegfried – Gebhart – Stiftung brachten noch ein vorweihnachtliches Geschenk mit. Sie überreichten dem Stiftungs- und Aufsichtsratsvorsitzenden der Zieglerschen Werner Baur, einen Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro. Weitere 12.000 Euro fließen nächstes Jahr für den „Jobcoach". Durch das Projekt werden Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt.

Harald Dubyk / Matthias Braitinger

« Zurück zur Newsübersicht


Wir sind »DIE Stiftung der Zieglerschen« und fördern Aufgaben und Projekte aus den Arbeitsbereichen des Unternehmens: aus der »Altenhilfe und der »Behindertenhilfe, aus der »Jugendhilfe, dem »Hör-Sprachzentrum, der »Suchthilfe und der »Neuland gGmbH.